[Links]

 

 Alternative Dresden News

 

Antirassistisches Infoportal Hellersdorf

 

Débrayage

 

Netz gegen Nazis

 

NSU-Watch

 

gamma

 

hinterderfichte.twoday

 

Holocaust-Referenz

 

Provinzdeserteur

 

Publikative

 

Reichsdeppenrundschau

 

Sachsen Demokratie

 

Störungsmelder

 

VVN-BdA

 

 

 

 Facebook

  

 

 

 

 

 

 

 

 

* Besonderen Dank an M.H., S.T. & T.R. für das unermüdliche gorrektur lessen. :-)

Zum vergrößern Anklicken //
Zum vergrößern Anklicken //

Die Euthanasie gestaltete sich nicht nur in Pirna, sondern faktisch in ganz Sachsen gängige Praxis.

Nach dem offiziellen Ende der T-4 Aktion wurde die Vernichtung dezentralisiert, so wurde es jetzt gängige Praxis "unerwünscht" Menschen in den Krankhäusern, "Heil & Pflegeanstalten" und in den Kinderheimen einfach verhungern zu lassen, ihnen eine Überdosis Schlafmittel oder Gift zu geben.

Die obrige Karte entstand auf Grundlage der Dauerausstellung in der Gedenkstädte Pirna Sonnenstein und versucht alle aktiven Einrichtungen zu erfassen, welche direkt an der Euthanasie in Sachsen beteiligt waren.

 

 

Nachtrag: Mittlerweile ist klar, dass noch das Schloss Colditz fehlt.

 

 

[zurück]