[Links]

 

 Alternative Dresden News

 

Antirassistisches Infoportal Hellersdorf

 

Débrayage

 

Netz gegen Nazis

 

NSU-Watch

 

gamma

 

hinterderfichte.twoday

 

Holocaust-Referenz

 

Provinzdeserteur

 

Publikative

 

Reichsdeppenrundschau

 

Sachsen Demokratie

 

Störungsmelder

 

VVN-BdA

 

 

 

 Facebook

  

 

 

 

 

 

 

 

 

* Besonderen Dank an M.H., S.T. & T.R. für das unermüdliche gorrektur lessen. :-)

[1] Hohenstein
[1] Hohenstein

 

Die Burg Hohenstein liegt in der Sächsischen Schweiz in der Nähe von Bad Schandau, die Burg selbst befindet sich am Rand des gleichnamigen Ortes.

Seit dem 14. März 1933 wurde die ehemalige (und wieder aktive) Jugendherberge durch die SA als Konzentrationslager für politische Gefangene geführt.
Hohenstein gilt als eines der schlimmsten frühen Konzentrationslager, maßlose Prügelstrafe, endlose Einzelhaft und schwerste Zwangsarbeit waren an der Tagesordnung. Die Häftlinge wurden u.a. beim Bau eines Bades, bei Arbeiten am Hohensteiner Rathaus und beim Straßenbau eingesetzt.
Häftlingskolonen können in der dreitausend Seelen Gemeinde also keine Seltenheit gewesen sein. Insgesamt gingen mehr als 5600 Gefangene durch das Lager in Hohenstein, welches am 15. August 1934 aufgelöst wurde. Die meisten verbliebenen Häftlinge wurden nach Sachsenburg verschleppt.

 

[2] Häftlinge im Burghof
[2] Häftlinge im Burghof


----------------------------


Zu einem bemerkenswerten Ereignis kam es kurz nach der Eröffnung des Lagers. Ein Arbeiter aus Heidenau erlag, infolge der Misshandlungen durch die SA, seinen Verletzungen. Das Begräbnis zog 3000 Menschen aus der gesamten Umgebung an.

Zum vergrößern Anklicken // [3]
Zum vergrößern Anklicken // [3]

----------------------------

 

--> Karte der Konzentrationslager in Sachsen

----------------------------

 

 

 

 

[1] http://www.hohnstein.de/

[2] "Rote Bergsteiger, Unterwegs auf ihren Spuren im Elbsandsteingebirge", 2008
[3] "Damit Deutschland Lebe", 1. Auflage 1958