[Links]

 

 Alternative Dresden News

 

Antirassistisches Infoportal Hellersdorf

 

Débrayage

 

Netz gegen Nazis

 

NSU-Watch

 

gamma

 

hinterderfichte.twoday

 

Holocaust-Referenz

 

Provinzdeserteur

 

Publikative

 

Reichsdeppenrundschau

 

Sachsen Demokratie

 

Störungsmelder

 

VVN-BdA

 

 

 

 Facebook

  

 

 

 

 

 

 

 

 

* Besonderen Dank an M.H., S.T. & T.R. für das unermüdliche gorrektur lessen. :-)

Zum vergrößern Anklicken //
Zum vergrößern Anklicken //

Flucht aus dem Konzentrationslager Dachau

In der Nacht vom 8. auf 9. Mai ist der bekannte Kommunistenführer, Schlosser Johann Beimler, aus dem Konzentraionslager Dachau entwichen. Beimler trug eine braune Hose und braune Joppe. Er ist glatt rasiert und kurz geschoren. Besondere Kennzeichen: Auffallend große und abstehende Ohren. Für Mitteilungen zur Wiederergreifung des Beimler wird eine Belohnung von 100 Mark ausgesetzt.

 

Selbstmord im Konzentrationslager.

 

Am Montag verübte im Konzentrationslager Dachau der bekannte Kommunistenführer Dressel Selbstmord. Er öffnete sich in einem unbewachten Augenblick die Pulsadern.

 

Kommunistenführer Götz erschossen.

 

Am Dienstag wurde ein Posten im Dachauer Konzentrationslager von dem Kommunisten Götz, der sich mit ihm allein an einer Arbeitsstelle befand angegriffen. Den ersten gewaltätigen Angriff wies der Wachposten ab, als sich aber Götz wieder auf ihn stürzte machte der Wachmann von der Waffe gebrauch und erschoss den Kommunisten

 

Dachauer Zeitung vom 11.05.1933