[Links]

 

 Alternative Dresden News

 

Antirassistisches Infoportal Hellersdorf

 

Débrayage

 

Netz gegen Nazis

 

NSU-Watch

 

gamma

 

hinterderfichte.twoday

 

Holocaust-Referenz

 

Provinzdeserteur

 

Publikative

 

Reichsdeppenrundschau

 

Sachsen Demokratie

 

Störungsmelder

 

VVN-BdA

 

 

 

 Facebook

  

 

 

 

 

 

 

 

 

* Besonderen Dank an M.H., S.T. & T.R. für das unermüdliche gorrektur lessen. :-)

Kommentare: 1
  • #1

    Nora H (Freitag, 04 März 2016 16:50)

    "Hohenstein" ist falsch geschrieben. Es heißt "Hohnstein".
    Die Überschrift „von nichts gewusst?“ nehme ich befremdend zur Kenntnis.
    Ich bin gebürtige Hohnsteinerin und kenne Originalberichte und auch Fotos mit Gefangenen und Einheimischen aus der Kriegszeit, als die Burg KZ für Kriegsgefangene war. Meine Omi, die ein paar Helfer im Garten brauchte (fast alle Männer waren im Krieg) hat sogar Lieder von amerikanischen Gefangenen gelernt. Es wurde getauscht und gehandelt, denn die Gefangenen wurden gut aus ihrer Heimat versorgt. Sie haben mit uns zusammen in der Stube gegessen, obwohl es offiziell verboten war. Da wurden Freundschaften geschlossen, aber darüber wird nichts berichtet. Meine Omi war ein Findelkind und konnte ihre Herkunft nicht eindeutig nachweisen. Sie musste oft zur Kommandantur, aber der ganze Ort stand hinter ihr. Sie war die Gärtnersfrau und ihr Mann im Krieg.
    Alle Deutschen waren also böse?
    Fehlen hier nicht auch die Gräueltaten und Kriegsverbrechen der Russen, Polen, Tschechen oder der Amerikaner, Briten und Franzosen an Deutschen? Das Abschlachten und vergewaltigen von Zivilbevölkerung (auch Kinder) in polnischen und russischen Gebieten vor, im und nach dem Krieg? Das Foltern von deutschen Kriegsgefangenen (Funde mit eingeschlagenen Köpfen, abgehackten Gliedmaßen und abgeschnittenen Genitalien)?
    Und ist es richtig ein ganzes Volk in Sippenhaft zu nehmen, zu dämonisieren, zu diffamieren, zu verfemen, zu vertreiben, zu vergewaltigen, zu foltern, zu töten und zu versklaven nur weil ein verschwindend kleiner Prozentsatz der Bevölkerung ein Verbrechen begangen hat?
    Deutschland lag nach dem Krieg auf der Schlachtbank und jeder durfte sich ein Stück abschneiden. Gefangene wurden noch zich Jahre in Konzentrationslagern wie Tiere gehalten.
    Wurden die Russen und Polen an Leichenbergen von Deutschen vorbeigeführt?
    Wurde die amerikanische Bevölkerung z.B. nach Vietnam geschleppt um sich ihre Verbrechen anzusehen? Nein, das haben die ja nicht gewusst.